Hilfe für Web-und Computer Probleme
Snagit
Windows

Keine PDF Vorschau im Windows Explorer

Wenn der Windows Explorer keine PDF Vorschau mehr anzeigt, ist das sehr nervig, da man dann alle PDFs extra öffnen muss, obwohl man vielleicht nur schnell etwas nachschauen möchte. Ich musste extrem lange nach der Lösung suchen. Jetzt habe ich sie endlich gefunden.

Wenn in der Vorschau vom Windows Explorer keine PDFs mehr angezeigt werden, hat es in den Tiefen des Computers Einstellungen zerschossen. Leider kann ich das nicht genauer erklären. Es ist aber auch nicht so wichtig. Wichtig ist, dass du erst mal überprüfst, ob alle Einstellungen richtig sind, die du vornehmen kannst.

Im Dateiexplorer die Einstellungen überprüfen, damit überhaupt eine Dateivorschau angezeigt wird

Vorschaufenster aktivieren

Ansicht > Vorschaufenster aktivieren (oder mit Alt-P das Vorschaufenster ein- und ausblenden)

Vorschaufenster im Explorer aktivieren
Mit Alt-P das Vorschaufenster ein- und ausblenden (P steht für Preview (Vorschau))

Programm für die Vorschau aktivieren (Vorschauhandler)

Der Vorschauhandler ist ein Programm, das es möglich macht, dass ein Bild oder Dokument in der Vorschau angezeigt wird, ohne dass es mit dem verknüpften Programm geöffnet werden muss.

Ansicht > Optionen > Ansicht > ganz nach unten scrollen und an fünftletzter Position aktivieren: Vorschauhandler im Vorschaufenster anzeigen

Im Acrobat Reader die PDF-Miniaturvorschau aktivieren

Das ist eine angebliche Lösung, die in allen Foren immer wieder auftaucht. Ich erwähne sie nur deshalb, denn mit der PDF Vorschau hat sie nichts zu tun. Es geht bei dieser Einstellung darum, die Miniaturvorschau im Explorer zu aktivieren. Das löst aber die nicht Problem, dass keine PDF Vorschau angezeigt wird.

Bearbeiten > Einstellungen > Allgemein > PDF-Miniaturvorschau im Windows Explorer aktivieren

Ein Lösungsansatz aus dem Microsoft Forum

Bevor du den Reader mit Foxit ersetzt, möchtest du vielleicht noch folgenden Tipp ausprobieren:

https://answers.microsoft.com/en-us/windows/forum/windows_10-files/pdf-preview-pane-not-working-in-windows-10/38f6936f-3094-4569-bbee-9a2b4a6b2921?auth=1
Ich ging im Windows Explorer zur Datei C:\Programme(x86)\Adobe\Acrobat Reader DC\Reader\AcroRd32.exe und klickte mit der rechten Maustaste auf die Datei. Ich ging zur Registerkarte “Kompatibilität” und klickte auf die Schaltfläche “Kompatibilitäts-Fehlerbehebung ausführen”. Dieser Vorgang setzt den Kompatibilitätsmodus auf “Windows 8”. Ich habe auch auf die Registerkarte “Sicherheit” geklickt und mein Benutzer-Konto so bearbeitet, dass es Vollzugriff hat, indem ich auf die Schaltfläche “Bearbeiten” geklickt habe, während mein Benutzerkonto markiert war.

Nun kommen wir aber zu meiner Lösung, die mir sogar noch ein Goodie gebracht hat.

Acrobat Reader ersetzen mit Foxit Reader

Ich bin kein Acrobat Kunde mehr. Früher hatte ich mal Dreamweaver und Fireworks. Beide Programme benötigte ich für die Erstellung von Websites. Damals kaufte man Programme noch auf einer CD und man konnte sie verwenden, solange sie sich auf neuen PCs wieder installieren liessen. Die beiden laufen bei mir immer noch, auf W10 inzwischen. Doch ich nutze sie eigentlich nicht mehr. Langer Rede, kurzer Sinn. Ich war noch nie ein Freund von Adobe. Inzwischen kann man alle Programme nur noch mieten. Das kostet ein Vermögen für Private. Ich will mit Adobe eigentlich nichts zu tun haben. Und deshalb fiel es mir sehr leicht, was nun getan werden musste, nämlich den

Adobe Acrobat Reader deinstallieren

Und jetzt ist es Zeit, den Foxit Reader zu installieren.

Das war’s schon. Nun werden die PDFs im Dateiexplorer wieder angezeigt. Man kann also weiterhin den Windows Explorer verwenden oder aber das Dateimanagement mit Foxit erledigen.

Das Goodie von Foxit

Endlich benötige ich keine externe Website mehr, um einige Worte zu einem PDF hinzuzufügen. Foxit ermöglicht es, Text hinzuzufügen. Foxit ist kostenlos.

Schreibe einen Kommentar