Hilfe für Web-und Computer Probleme
Google

Google Tasks Backup

Obwohl es unwahrscheinlich erscheint, könnte es sein, dass du aus irgendeinem Grund mal keinen Zugang mehr zum Google Konto hast. Google kann dein Konto sperren, Google wird gehackt, dein Konto wird gehackt, was auch immer. Deshalb möchtest du vielleicht die Daten, die du in verschiedenen Google Diensten angesammelt hast, sichern. In diesem Artikel zeige ich dir, wie du ein Google Tasks Backup machst.

Wo findet man die Google Tasks Backup Möglichkeit?

Für Eilige - Kurzerklärung

  1. Klicke auf diesen Link und schon bist du am Ziel, auf der Seite Google Datenexport: https://takeout.google.com/?hl=de
  2. Hier als Erstes alle Dienste abwählen, dann bis fast ans Seitenende scrollen. Die Dienste sind alphabetisch geordnet. Tasks aktivieren und ganz unten auf Nächster Schritt klicken.
  3. Alles Weitere ist selbsterklärend. Der Download erfolgt im .json Format (s. weiter unten).

Für Neugierige, die auch die Details wissen wollen

Klicke auf einer Seite eines Google Dienstes auf dein Kontobild oben rechts und wähle Google-Konto verwalten. Du kommst immer über dieses Bild zu deinem Google Konto, also von Google Maps, Google Kalender oder auch der Google Suche aus. Natürlich musst du im Konto angemeldet sein.

Kontobild > Google-Konto verwalten

Auf dieser Seite findest du alle Informationen im Zusammenhang mit Google. Hier klickst du auf Datenschutz & Personalisierung.

Dann nach unten scrollen zu Daten, Dienste und Konto verwalten und da Daten herunterladen anklicken.

Hier nochmals den Pfad:

Kontobild > Google-Konto verwalten > Datenschutz & Personalisierung > Daten, Dienste und Konto verwalten > Daten herunterladen 

Nun bist du auf der Seite Google Datenexport.

Hier erst mal alle Dienste abwählen, denn die meisten nutzt du gar nicht. Es ist einfacher, manuell anzuwählen, was du benötigst. Die Dienste sind alphabetisch geordnet. Fast am Seitenende Tasks aktivieren und ganz unten auf Nächster Schritt klicken.

Man kann nun die Häufigkeit des Exports, Dateityp und -grösse bestimmen. Nun auf Export erstellen klicken.

Der Download erfolgt im .json Format. Das ist ein einfaches Datenformat in Textform. Um den Text  zu lesen, öffnest du die Datei im Editor. Es gibt aber auch ein Add-on für Firefox JSONView (für andere Browser vermutlich auch). Wenn dieses Add-on installiert ist, kannst du die heruntergeladene .json Datei im Browser öffnen und lesen. Die Datei in Textform zu lesen ist zwar mühsam, aber immerhin sind die Daten nicht verloren, im Fall der Fälle.

Beim Export des Google Tasks Backup informiert dich Google, dass es Tage dauern kann, bis das Backup heruntergeladen werden kann. Das hängt von der Datenmenge ab. Meine Google Tasks Daten waren innerhalb von Sekunden bereit. Google schickt dir auch noch ein Mail, wenn die Daten zum Download bereit sind.

Schreibe einen Kommentar