Bist Du sicher, dass Du das tun möchtest

Bist du sicher, dass du das tun möchtest

Bist Du ein Kunde von Domain Factory? Und Du versuchst gerade vergeblich, ein neues WordPress Theme hochzuladen? Wenn die Fehlermeldung lautet: Bist du sicher, dass du das tun möchtest?, dann ist die Uploaddatei grösser als 8 MB, was standardmässig erlaubt ist. Diese Einstellung kannst Du jedoch selber ändern im Kundenmenü von DomainFactory.

Bist Du sicher, dass Du das tun möchtest? ist aber auch eine blöde Frage und als Fehlermeldung ungeeignet. Gescheiter wäre, wenn die Fehlermeldung lauten würde: Uploaddatei zu gross oder Uploaddatei grösser als erlaubt. Das gäbe schon mal einen konkreten Hinweis auf das wahre Problem.

Die maximale Grösse von Uploads ist bei Domain Factory standardmässig auf 8 MB beschränkt. Das kann man jedoch sehr einfach lösen, indem man eine eigene php.ini Datei erstellt. Das macht man im Kundenmenü.

Max. Dateigrösse für den Upload bestimmen

Gehe im Kundenmenü von DomainFactory auf PHP-Einstellungen und wähle die betroffene Domain. Wenn es sich um eine ganz neue Domain handelt, wählst Du erst mal aus, mit welcher PHP Version gearbeitet werden soll. Ich nehme immer die letzte STABLE Version. Und nun kannst Du die PHP.INI editieren.

Für Anfänger: Eigentlich veränderst Du nicht die originale php.ini. Die Änderungen werden in eine neue Datei geschrieben, die „wichtiger“ ist als die Originaldatei. Es wird also erst die originale php.ini gelesen, da steht Uploadgrösse 8 MB. Dann wird die von Dir veränderte Datei gelesen, da steht Uploadgrösse 64 MB. Und dabei bleibt es dann.

Anpassung der php.ini

Klicke auf PHP.INI editieren und wähle Vorhandene PHP.INI für PHP… editieren. Dann scrollst Du einige Zeilen nach unten und findest upload_max_filesize.

In der php.ini ändert man die Uploadgrösse von Dateien. Bist Du sicher, dass Du das tun möchtest?

Im dazugehörigen Feld ist 8M eingetragen. Diese Zahl änderst Du nun auf 64M. Schreibe das genau so, Zahl ohne Leerschlag und M = 64M. Nun scrollst Du ans Seitenende und klickst auf Speichern. Das war’s.

Jetzt lädtst Du in WordPress das Theme nochmals hoch (nicht vergessen, als .zip Datei) und schwupps, ist es da und kann aktiviert werden.

(Visited 507 times, 4 visits today)