Bilder verkleinern - Photos optimieren

Bilder verkleinern – Fotos komprimieren – Windows 10

Originalfotos sind in der Regel zu gross, um sie zu versenden. Will man jemandem die Bilder einfach nur zeigen, sollte man sie vor dem Versand per Mail verkleinern. Während ich am Handy die App ImageShrink verwende, möchte ich am Computer mit bordeigenen Mitteln Fotos komprimieren. Das ist möglich. Unter Windows 10 kann man Bilder verkleinern, ohne ein zusätzliches Programm zu installieren.

Für Eilige - Kurzerklärung

  1. Paint
  2. Kontextmenü im Dateiexplorer > Senden an > E-Mail-Empfänger

Es gibt zwei gute Möglichkeiten, um Fotos zu komprimieren. Das eine ist das vorinstallierte Paint, das andere der Mailversand aus dem Dateiexplorer. In beiden Fällen beginnt man im Dateiexplorer. Paint ermöglicht etwas mehr Kontrolle über die Verkleinerung, dafür kann man Bilder nur einzeln bearbeiten. Über den Mailversand kann man viele Bilder gleichzeit optimieren. Im Endeffekt sind beide Methoden gut.

Hilfe: „Senden an“ ist leer


Für Neugierige, die auch die Details wissen wollen

Bilder verkleinern mit Paint

Öffne das Bild, das verkleinert werden soll, über den Dateiexplorer in Paint. Es ist nicht möglich, mehrere Bilder gleichzeitig in Paint zu öffnen.

Dateiexplorer > Rechtsklick auf das Bild > Öffnen mit > Paint

Datei aus dem Dateiexplorer mit Paint öffnen
Es lässt sich nur eine einzige Datei auf’s mal öffnen.
Bildgrösse prüfen
Dieses Handybild ist 1,9 MB gross. Das ist viel zu viel für den Versand per Mail oder auch, um es auf dieser Webseite anzuzeigen. Eine Optimierung um 50% wäre auch noch zu gross. Mein Bilder auf dieser Website sind normalerweise max. 1000 Pixel breit.
Grösse ändern
Wenn das Band mit den Funktionen nicht vollständig angezeigt wird, verbreitere das Fenster von Paint.
Auf Prozente oder Pixel verkleinern
Man kann wählen zwischen Prozentsatz und Pixel. Es wird aber nicht um den eingetragenen Prozentsatz verkleinert, sondern auf den eingetragenen Prozentsatz.

Leider muss man das Foto nun erst mal speichern, bevor man die neue Grösse sieht.

Bild speichern

In diesem Fall habe ich das Foto auf 20 % reduziert und unter einem neuen Namen gespeichert. Jetzt ist es noch 215,9 KB gross. Das ist in Ordnung für den Versand per Mail. Die Optimierung auf eine Breite von 1000 px ergibt eine Dateigrösse von 314,1 KB. Auch das ist akzeptabel.

Fotos komprimieren über ‚Senden an‘

Mit dieser Methode kann man viele Bilddateien gleichzeitig optimieren. Man muss sie auch nicht versenden, aber man kann.

Im Dateiexplorer die Bilddateien auswählen > Rechtsklick > Senden an > E-Mail-Empfänger

(Hilfe: „Senden an“ ist leer“)

Senden an E-Mail-Empfänger

Es öffnet sich ein kleines Fenster. Dieses kann sich auch im Hintergrund öffnen. Grösse auswählen, Gesamtgrösse kontrollieren und Anfügen klicken.

Gewünschte Dateigrösse auswählen
Die Dateigrössen sind vordefiniert. Nach der Auswahl wird die geschätzte Dateigrösse angezeigt. Mehr als 2 MB sollte man nicht versenden. Nun auf Anfügen klicken.

Jetzt öffnet sich das neue Mail im Standardmailprogramm, bei mir Thunderbird, und man kann loslegen. Die Fotos sind bereits als Anhang eingefügt. Die Liste im Textbereich kann man löschen.

Mail schreiben

Will man die optimierten Fotos nicht per Mail verschicken, kann man sie per Drag & Drop verschieben, z.B. in einen Ordner im Dateiexplorer. Leider muss man die Dateien einzeln verschieben. Auch wenn man sie alle markiert, wird immer nur eine Datei verschoben.

(Visited 9 times, 1 visits today)